SL-Veranstaltungen zur Förderung der Primärprävention e.V.
LSBTIQ - lesbisch - schwul - bi - trans* - inter* - queer - Echte Vielfalt in Flensburg und im ganzen Norden.
Hier findet Ihr viele Informationen rund um queeres Leben und über unsere Arbeit und unsere Angebote.

Echte Vielfalt

Plakataktion im Busverkehr in Schleswig-Holstein
Echte Vielfalt unterwegs
Wer kennt sie nicht, die Plakate mit den sorgenfreien Heteropaaren und glücklichen Mutter-Vater-Kind-Familien, mit denen uns die nächste Urlaubsreise, das neue Auto oder der superscharfe Rasierer verkauft werden sollen?

Trotz Pluralisierung der Lebens- und daher auch der Familienformen (Patchwork-, Regenbogen- und Ein-Eltern-Familien) haben sich das gesellschaftliche Ideal von Beziehungen und die Norm der Familie kaum verändert.

Die Plakataktion "Echte Vielfalt" möchte diese Idealvorstellung von Partnerschaft und Familie aufbrechen, zum Nachdenken und zur Diskussion anregen.

Die Bilder der lesbischen und schwulen Paare sowie Regenbogenfamilien sollen die Unsichtbarkeit von Homosexuellen und Menschen, die nicht den Geschlechtervorstellungen entsprechend leben, genauso verdeutlichen wie der Einfluss von Werbung und Medien auf unser Gesellschaftsbild.

Die Poster sind in den Stadtbussen in Flensburg vom 27. November 2016 bis 15. Januar 2017 und an der Westküste vom 01. Januar bis 28. Februar 2017 zu sehen. Die Aktion ist in Zusammenarbeit des Lesben- und Schwulenverbandes Schleswig-Holstein und des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung in Schleswig-Holstein entstanden und Teil des Aktionsplans für Akzeptanz vielfältiger sexueller Identitäten des Landes Schleswig-Holstein "Echte Vielfalt".

Den Flyer Echte Vielfalt in Flensburg findet Ihr hier zum Download.
AKTIONSPLAN
"Echte Vielfalt" ist das Motto für den "Aktionsplan für Akzeptanz vielfältiger sexueller Identitäten" des Landes Schleswig-Holstein. Der Zusammenschluss queerer Vereine und Gruppen "Bündnis Echte Vielfalt" erstellt diesen in Kooperation mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung. Der Landtag beschloss den Aktionsplan im Januar 2014 ohne Gegenstimme "Miteinander Stärken, Homophobie und Diskriminierung bekämpfen": "Wir stehen für ein Akzeptanz in Schleswig-Holstein. Durch die Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans- und Intergeschlechtlichen Menschen (LSBTIQ) werden wir einem offenen Schleswig-Holstein ein Gesicht geben und Diskriminierung konsequent entgegentreten. Der Abbau von Diskriminierung und Homo- und Transphobie ist für uns eine Querschnittsaufgabe."

nach Oben